Sprachen
Gesundheit & Bewegung
Kunst + Kultur

EDV


Spezial
News
News

Kursbedingungen und Gebühren

Der Unterricht findet in der Regel einmal wöchentlich mit
zwei Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.) statt, ausgenommen
Wochenendkurse und einige andere Angebote. Nähere Information
finden Sie beim jeweiligen Kurs. Die durch Verhinderung
(z. B. Krankheit) des Kursleiters ausgefallenen Stunden werden
nachgeholt. Die Kurse sind mit den angegebenen Terminen geplant.

Es kann jedoch im Laufe des Arbeitsjahres zu unvorhergesehenen
Änderungen kommen. In diesem Fall bitten wir um Ihr
Verständnis (siehe auch Rückerstattung von Kursgebühren).


Gebühren
Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung der
Volkshochschule Dreieich. Gebührenpflicht besteht mit der
Anmeldung; auch durch die Teilnahme an Kursen ohne
Anmeldung entsteht Gebührenpflicht (siehe Abmeldung).

Bezahlung
Die Kursgebühr ist bar oder durch Bankeinzugsverfahren zu
bezahlen. Der Termin des Einzugs wird zwei Arbeitstage vor
Einzug mitgeteilt.


Gebührenbefreiung
Für Empfänger von Arbeitslosengeld oder -hilfe oder
laufender Hilfe nach dem Bundessozialhilfegesetz mit
Wohnsitz im Kreis Offenbach ist der Besuch eines Kurses
pro Semester gemäß einer Regelung des Kreises Offenbach,
der die Gebühr trägt, gebührenfrei. Davon ausgenommen
sind Sonderveranstaltungen und Zuschläge für Materialkosten.
Diese Regelung kann jederzeit, auch während der
Laufzeit dieses Arbeitsplanes, durch Kreistagsbeschluss
geändert werden! Ein entsprechender Nachweis über den
Anspruch auf Gebührenbefreiung – er darf höchstens vier
Wochen alt sein – muss 14 Tage vor Kursbeginn vorliegen
und ist der Anmeldung beizufügen, ansonsten wird die
Kursgebühr von dem vorher bekanntzugebenden Konto
abgebucht. Nachträglich eingereichte Belege können in
begründeten Einzelfällen für das laufende Semester anerkannt
werden. Eine Verpflichtung seitens der vhs besteht
hierzu nicht.


Sonderveranstaltungen
Für Sonderveranstaltungen wird keine Gebührenermäßigung
oder -befreiung gewährt.
Gebührenermäßigung
Schüler, Studenten, Au-pairs (Selbstzahler), Auszubildende,
Personen, die ein freiwilliges soziales Jahr oder Bundesfreiwilligenjahr
leisten, Rentner, Ehrenamtscardbesitzer,
Behinderte (Grad der Behinderung 50% und mehr) entrichten
75% der Gebühren, Zuschläge für Materialkosten u. ä. ausgenommen.
Der entsprechende Nachweis ist der Anmeldung
beizufügen. Für Rentner ist die Gebührenermäßigung auf einen
Kurs pro Semester beschränkt ! Bei einer verspäteten Teilnahme
nach dem offiziellen Kursbeginn gibt es keinen Anspruch auf
anteiligen Gebührenerlass.

 

 

Abmeldung

a) Kurse: Abmeldungen müssen der vhs schriftlich vor dem zweiten
Kurstermin vorliegen. Bei verspätetem Einstieg nach dem 1. Kurstermin
ist eine Abmeldung nicht möglich. Erfolgt nach Anmeldung oder
Teilnahme (auch einmaliger) am Kurs keine schriftliche Abmeldung,
werden Gebühren erhoben. Abmeldungen bei der Kursleitung
gelten als nicht getätigt!

b) Wochenendveranstaltungen, Kompaktveranstaltungen
(die an zwei oder mehr aufeinander folgenden Tagen stattfinden)
sowie Kurse mit 8 oder weniger Veranstaltungsterminen: Durch die
verbindliche Anmeldung wird ein Platz in der betreffenden
Veranstaltung reserviert. Nur durch schriftliche Abmeldung bis zwei Wochen
vor dem Termin ist eine Befreiung von der Gebührenpflicht möglich.
Es gilt das Datum des Eingangsstempels.
Im Falle nicht fristgerechter Abmeldung: sollte die vhs
Kursplätze anderweitig (zum Beispiel über die Warteliste) vergeben,
wird die Gebühr abzüglich einer Verwaltungspauschale von 5,00 € rückerstattet.



Rückerstattung von Kursgebühren

Kursgebühren werden bis zum Ende eines Arbeitsabschnittes zurück erstattet:

a) in voller Höhe, wenn eine Veranstaltung abgesagt werden muss,

b) anteilig, wenn ein Teilnehmer wegen längerer Krankheit (mehr als ein Drittel der Kurstermine) oder Wohnungswechsel aus beruflichen Gründen nicht in der Lage ist, weiter an einer Veranstaltung teilzunehmen; ein entsprechender Nachweis ist zu erbringen. Das gilt nicht für Wochenend- und Kompaktveranstaltungen mit acht oder weniger Terminen. Kann ein Teilnehmer aus anderen Gründen an einer Veranstaltungnicht teilnehmen, besteht kein Rechtsanspruch auf Rückerstattung der Gebühr.

 


Integrationskurse nach dem Zuwanderungsgesetz
Die vhs Dreieich ist ein beim Bundesamt für Migration und
Flüchtlinge (BAMF) zugelassener Anbieter. Neuzuwanderer
erhalten direkt von der Ausländerbehörde eine Berechtigung zur
Teilnahme. Auch länger hier lebende Ausländer können auf
Antrag beim BAMF eine solche Berechtigung erhalten. In den
Integrationskursen beträgt die Gebühr für berechtigte Teilnehmer
1,95 € pro Stunde. Integrationskurse sind mit D (Deutsches
Kennzeichen) gekennzeichnet. Wenn Sie Fragen zu den
Integrationskursen haben, rufen Sie uns an: 06103 / 3131-1515.


Mindestalter
Das Mindestalter für die Teilnahme an den Veranstaltungen
beträgt in der Regel 14 Jahre.


Haftung
Die Volkshochschule übernimmt keine Haftung, ausgenommen
im Rahmen ihrer gesetzlichen Verpflichtungen. Dies betrifft
insbesondere Diebstähle in den Räumlichkeiten oder auf dem
Gelände der Volkshochschule und Sachbeschädigung durch
Dritte.

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Mai 2017

Reservieren oder bestellen Sie Ihre Bücher direkt online hier: